Lasagne al Forno - Die Pasta zubereitet im Bricknic

Momentan experimentiere ich ein bisschen mit dem Bricknic. Diesmal steht eine Lasagne al Forno auf dem Speiseplan. Da der Brick nicht sehr hoch ist, sollte man die Schichten nicht zu voll befüllen. Bei mir gingen sich nur 2 Schichten aus, aber geschmacklich war sie trotzdem sehr gut 👌. Die Mengenangaben in diesem Rezept sind für 2 gefüllte Behälter (4 Portionen). Als Beilage kann ich einen einfachen grünen Salat empfehlen.

Bei den Nudelplatten habe ich auf die blaue Packung mit dem rot-weißen Logo zurückgegriffen, diese passen von der Breite genau hinein. Die Länge muss man leider anpassen. Ich nehme dazu ein dickeres Holzbrett, schiebe die Nudelplatte über die Kante hinaus und kippe/breche diese nach unten ab.

Als Wärmequelle dient mein Gasgrill bei ca. 180° - 200° Celsius indirekter Hitze. Ich heize ihn meist ca. 20-30 Minuten bevor ich ihn benötige an. Linker und rechter Brenner sind bei den zurzeit herrschenden winterlicheren Temperaturen auf volle Leistung und die beiden mittleren Brenner aus.

Mein bisheriges Fazit zum Bricknic*: Der Tontopf ist ein echter Alleskönner.

Lasagne im Bricknic

Lasagne al Forno - Bricknic

Lasagne al Forno zubereitet im Römertopf Bricknic
Vorbereitungszeit: 35 Minuten
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 20 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Keyword: bricknic, indirekt, italien, pasta
Portionen: 4 Portionen

Equipment

Bricknic

Zutaten

Ragú Bolognese

  • 500 Gramm Rindfaschiertes
  • 2 Stück Knoblauchzehen
  • 1 Stück Zwiebel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 150 ml Rindsuppe
  • 2 Dosen Tomaten (gewürfelt)
  • 200 Gramm Mozarella (gerieben)
  • 5 Stück Lasagneblätter
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Basilikum

Béchamelsauce

  • 50 Gramm Butterschmalz
  • 3 EL Mehl
  • 750 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Anleitungen

Ragú Bolognese

  • Die Zwiebel klein schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Das Faschierte + klein geschnittenen Knoblauch hinzufügen.
  • Das Faschierte gut anbraten und 2 EL Tomatenmark beimengen.
  • Sobald das Fleisch schön durchgebraten ist, mit 150ml Suppe ablöschen, hier kann man auch einen guten Rotwein für einen noch feineren Geschmack nehmen.
  • Nach dem Ablöschen 2 Dosen gehackte Tomaten hinzufügen und leicht einköcheln lassen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Basilikum abschmecken.

Béchamelsauce

  • Für die Béchamelsauce das Butterschmalz in einem Topf zum Schmelzen bringen. Sobald diese flüssig ist 3 EL Mehl einrühren und kräftig anschwitzen.
  • Sobald die Mischung gelb/bräunlich ist, fügt man bei ständigem Umrühren, die Milch langsam hinzu. Hier ist es wichtig ständig zu rühren, ansonsten bekommt man Klumpen. Falls sich Klumpen nicht vermeiden lassen, kann man die Sauce durch ein feines Sieb passieren.
    Zubereitung Béchamelsauce
  • Die Sauce mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und optional mit Zitronensaft abschmecken und für ca. 20 Minute leicht köcheln lassen.

Lasagne schlichten

  • Da der Bricknic im unteren Behälter gut beschichtet ist, verzichte ich auf das "einfetten" und beginne sofort mit dem Schichten. Eine Schicht besteht aus Ragú Bolognese, Béchamelsauce und Nudelplatten, genau in dieser Reihenfolge beginnen wir auch zu schlichten. Das wiederholen wir ein 2. Mal.
    Lasagne schichten
  • Als Nächstes kommt der geriebene Käse über das Béchamel. In meinem Fall habe ich mich für Mozzarella entschieden, wenn man es lieber würziger mag, kann man auch Emmentaler oder Parmesan verwenden. Diesen Vorgang wiederholen wir auch für den 2. Brick.
    Lasagne Käse
  • Zum Abschluss die Bricks mit dem Deckel verschließen und in die indirekte Zone des bereits aufgeheizten Griller (ca. 180 °C - 200 °C) stellen.
  • Nach ca. 30 Minuten den Deckel entfernen und für weitere 10 - 15 Minuten grillen, sodass der Käse goldgelb wird. Danach die Lasagne vom Grill nehmen und für ca. 10 Minuten ruhen lassen, sodass sie sich festigen kann und beim Anschneiden nicht verläuft.
    Lasagne im Bricknic
Hast du das Rezept probiert?Lass uns wissen wie es war!
Werbelinks / Affiliatelinks
Die mit einem "*" gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




magnifiercrosschevron-upchevron-leftchevron-right