Burgerideen: Smashed Burger mit Provolone und Preiselbeeren

Smashed Burger mit Provolone und Preiselbeeren ist ein optimaler Kandidat für die Kategorie Burgerideen. Die ursprüngliche Burgeridee für diesen Burger stammt aus dem Buch “[atkp_product id='14579' link='yes']Die Burger-Bibel[/atkp_product]”. 

Ich habe das Rezept ein wenig abgewandelt und eine Smashed Burger Version daraus gebastelt. 

[atkp_list id='14590' template='grid_2_columns'][/atkp_list]

Die Zutaten für den Smashed Burger mit Provolone und Preiselbeeren

Wie auch bei meinen anderen Rezepten ist es wichtig, dass ihr Produkte von hoher Qualität auswählt. Es gilt, nur wenn was gutes reinkommt, kommt auch was gutes raus ;-). 

Der Smashed Burger ist durch die Preiselbeermarmelade zum Teil süß und aber doch salzig. Die Röstzwiebel geben dem Burger den gewissen Crunch.

Für 2 Burger benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 2 Burger Buns (Brioche Buns oder Kartoffel Burger Brötchen)
  • 220 Gramm Rinderhackfleisch (min 25 % Fett)
  • 2 Scheiben Provolone Käse
  • 2 EL Preiselbeermarmelade (Zimmertemperatur, nicht aus dem Kühlschrank)
  • 2 TL Feigensenf (rot)
  • Rucola Salat
  • 2 TL Röstzwiebel

Schritt für Schritt zum Smashed Provolone Burger

Für Smashed Burger mit Provolone und Preiselbeeren verwende ich, genau wie beim Standard Smashed Burger, um die 105 - 110 Gramm Rindsfaschiertes (Rinderhackfleisch), entweder ich faschiere es selbst oder kaufe es frisch von der Fleischtheke.

Hackfleisch für Burger sollte einen höheren Fettanteil haben, am besten ist es, wenn der Fettgehalt bei mindestens 20 % und optimalerweise bei 25 - 30 % liegt.

Das Hackfleisch wird nun in einer Schüssel kurz vermengt und dann werden 2 Kugeln daraus mit je 110 Gramm geformt. Aktuell wird noch kein Salz und Pfeffer hinzugegeben, das kommt direkt bei der Zubereitung hinzu.

Für die weiteren Vorbereitungen wird der Rucola Salat gewaschen und zum Abtropfen auf die Seite gestellt. Des Weiteren werden die Burger Brötchen durchgeschnitten und auf beiden Seiten mit Butter bestrichen.

Sobald alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, wird der Grill mit einer Plancha oder einer Gusspfanne in der direkten Zone bestückt und aufgeheizt.

Wenn die Plancha heiß ist, werden die Burger Brötchen mit der Butterseite nach unten auf die Platte gelegt und getoastet bis diese den gewünschten Bräunungsgrad erreicht haben. Die Buns werden nun bis zur weiteren Verwendung zur Seite gelegt.

Danach werden die beiden Kugeln mit dem Rinderhackfleisch auf die heiße Platte gelegt und mittels Burgerpresse (alternativ mit dem Pfannenwender) ganz fest auf die Plancha gedrückt, sodass ein flaches Patty entsteht. 

Der Name Smashed Burger kommt genau von dieser Methode. Dieses pressen, im englischen “smashen” genannt, erzeugt eine schöne Kruste sowie mehr Röstaromen, welche sich danach im Geschmack wiederfinden.

Jetzt ist der Zeitpunkt angelangt, wo das Fleisch das erste Mal Salz und Pfeffer abbekommt. Einfach mit einem Salz- sowie Pfefferstreuer über das Fleisch würzen.

Im nächsten Schritt werden die Patties gewendet, sobald die untere Seite eine schöne Kruste bekommen hat, abhängig von der Temperatur sollte das nach ca. 1 ½ Minuten sein.

Nach dem Wenden wird ein weiteres Mal mit dem Salz- und Pfefferstreuer gewürzt und der Provolone Käse, zum Schmelzen, auf das Fleisch gelegt. Falls eine Burgerglocke vorhanden ist, wird diese nun über die Patties gestülpt, dadurch kann der Käse schneller schmelzen. 

In der Zwischenzeit kann man die Unterseite der getoasteten Brötchen mit je 1 TL süß-scharfen Feigensenf bestreichen und mit Rucola Salat belegen.

Nach weiteren 90 Sekunden sollte am Fleisch wieder eine schöne Kruste zu sehen sein und das Burger Patty ist fertig gebraten. Die Patties mit dem Provolone Käse werden jetzt auf den Rucola Salat gelegt und mit 1 EL Preiselbeermarmelade bestrichen. Zum Abschluss kommen auf die Marmelade noch  die Röstzwiebel und die Deckel der Brötchen. 

Fertig ist der Smashed Burger mit Provolone und Preiselbeeren. 

Habt ihr den Burger ausprobiert oder habt ihr weitere tolle Burgerideen, dann lasst mir gerne ein Kommentar hier! 🙂

Smashed Burger mit Provolone und Preiselbeeren

Smashed Burger mit Provolone und Preiselbeeren

Der Smashed Burger mit Provolone und Preiselbeeren ist durch die Preiselbeermarmelade zum Teil süß und aber doch salzig. Die Röstzwiebel geben dem Burger den gewissen Crunch.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: Burger, Burgerideen, Provolone
Portionen: 2 Burger

Equipment

[atkp_list id='14586' randomsort='yes' template='grid_3_columns'][/atkp_list]
Smashed Burger

Zutaten

  • 2 Stück Burger Buns Brioche oder Kartoffel Brötchen
  • 220 Gramm Rinderhackfleisch
  • 2 Scheiben Provolone
  • 2 EL Preiselbeermarmelade* Zimmertemperatur
  • 2 TL Feigensenf (süß-scharf)
  • 2 TL Röstzwiebel*
  • Rucola
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter

Anleitungen

  • Zunächst wird das Faschierte gut durchgemischt und danach werden 2 Kugeln zu je 110 Gramm geformt.
    220 Gramm Rinderhackfleisch
  • Danach wird der Salat gewaschen und die Burger Brötchen durchgeschnitten und mit Butter bestrichen.
    2 Stück Burger Buns, Rucola, Butter
  • Auf der bereits vorbereiteten erhitzten Plancha bzw. Gusseisenpfanne werden nun zuerst die Burger Buns mit der Butterseite nach unten auf der Plancha bis zum gewünschten Bräunungsgrad angetoastet.
    2 Stück Burger Buns
  • Danach werden die beiden Hackfleischkugeln auf die Plancha gegeben und mit der Burgerpresse flach gepresst. Jetzt wird mittels Salz- und Pfeffermühle das Fleisch gewürzt.
    220 Gramm Rinderhackfleisch, Salz, Pfeffer
  • Nach ca. 90 Sekunden, sollte das Hackfleisch eine schöne Kruste erreicht haben (abhängig von der Hitze), werden die Patties gewendet. Das Fleisch wird jetzt erneut mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit dem Provolone Käse belegt.
    Salz, Pfeffer
  • Sollte eine Burgerglocke vorhanden sein, kommt diese nun zum Einsatz und wird über das Fleisch gestülpt.
  • In der Zwischenzeit werden die Unterseiten des Brötchens mit dem Feigensenf bestrichen und mit Rucola belegt.
    2 TL Feigensenf, Rucola, 2 Stück Burger Buns
  • Nach weiteren 1 1/2 Minuten sollte nun auch die andere Seite eine schöne Kruste haben. Die Patties werden jetzt von der Platte genommen und auf das bereits vorbereite Bun platziert.
  • Auf das mit Provolone belegte Patty kommt anschließend die Preiselbeermarmelade und die Röstzwiebel. Abschließend wird der Burger mit dem "Deckel" geschlossen und serviert.
    2 EL Preiselbeermarmelade*, 2 TL Röstzwiebel*
Hast du das Rezept probiert?Lass uns wissen wie es war!
Werbelinks / Affiliatelinks
Die mit einem "*" gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




magnifiercrosschevron-upchevron-leftchevron-right