Brioche Burger Buns selber machen

Burger Buns selber machen? Wie geht das? In diesem Post findet ihr mein ohne Wenn und Aber Rezept. Es ist sehr einfach gehalten und die Zutaten hat man meist zu Hause. 

Für den perfekten Burger braucht man natürlich auch das richtige Burger Bun. Ich für meinen Teil habe mich in das Brioche Bun verliebt, allerdings mag ich es nicht so süß wie man sie im Supermarkt bekommt... Deshalb wird in diesem Rezept weniger Zucker verwendet, falls ihr von der ganz süßen Sorte seid gebt einfach 2-3 TL Zucker zusätzlich in den Teig. 

Ich gebe es zu... Ich habe auch schon das eine oder andere Mal gekaufte Burgerbrötchen vom Supermarkt geholt. Aber ganz ehrlich die schmecken einfach nicht so wie selbstgemachte Burger Brötchen. 

Wenn ihr einmal Burger Buns selbst gemacht habt, wisst ihr wovon ich rede 🙂 und ganz ehrlich einen selbstgemachten Burger verdient das perfekte Burgerbrötchen. 

Tipps für den perfekten Burger Bun

  • Beim Mehl solltet ihr unbedingt auf ein Typ 700 Weizenmehl zurückgreifen, ich habe es auch schon mit einem Type 480 probiert, aber das Ergebnis war nicht so wie gewünscht.
  • Verwendet für das Auflösen des Germ / Hefe eine warme Milch und warmes Wasser, das unterstützt die Triebkraft und der Teig geht schöner und schneller auf.
  • Falls ihr keinen frischen Germ / Hefe habt, könnt ihr auch auf Trockengerm zurückgreifen. 1 Packung Trockengerm entspricht 1 Würfel Germ. Bei der Verwendung von Trockengerm, mische ich die Packung direkt ins Mehl und löse diese nicht in lauwarmes Wasser oder lauwarme Milch auf.
  • Wenn ihr ein bisschen Farbe in die Buns bekommen möchtet, könnt ihr folgendes Hilfsmittel in den Teig mischen: Gelb: Kurkuma Pulver* oder Safran*, Blau: Heidelbeeren Pulver* oder Spirulina Blau*, Rot: Rote Beete Pulver*, Grün: Spinatpulver*, Schwarz: Tintenfischtinte (Sepia)* - Ihr solltet damit aber sparsam umgehen 😉
  • Legt die Teiglinge für die Stückgare am besten auf ein Backpapier bzw. auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech dadurch könnt ihr die geformten Buns einfach in den Griller / Pelletsmoker / Backofen befördern 
  • Für einen schönen Glanz die Buns vor dem Backvorgang mit einer Ei-Wasser-Milch Mischung bepinseln und danach nach Belieben mit Sesam, Haferflocken, Schwarzkümmel, Käse, ... bestreuen.
  • Wenn du einmal zu viel Burger Buns gemacht hast, kein Problem. Du kannst diese ruhig einfrieren und bei Bedarf schnell im Backrohr auftauen ⇨ 160 °C ca. 10-15 Minuten aufbacken (falls dein Backrohr eine Dampffunktion hat, solltest du diese dazuschalten).
  • Die ideale Größe des perfekten Burgerbrötchen hängt von der Größe der Patties ab. Ich bevorzuge Teiglinge zwischen 85 und 110 Gramm. Das entscheidende ist aber, ob ich normale Burger, Pulled Pork oder Smashed Burger mache.
  • Den Backvorgang selbst könnt ihr entweder im vorgeheizten Ofen oder aber auch Outdoor im Griller / Pelletsmoker durchführen. 

Eine Alternative zum klassischen Burger Bun sind auch Lepinje - Bosnisches Fladenbrot. Diese passen vor allem gut zu Pulled Pork oder Chicken Souvlaki 😉

Ich hoffe, mit diesen Tipps, gelingt euch das perfekte Burgerbrötchen und ihr könnt eure Burger Buns selber machen. Die genaue Anleitung findet ihr weiter unten in der Rezeptkarte

Brioche Burger Buns

Für den perfekten Burger braucht man natürlich auch das richtige Burger Bun.
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Gehzeit: 2 Stunden
Arbeitszeit: 2 Stunden 35 Minuten
Gericht: Beilage
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: brioche buns, buns, burger buns, Pelletsmoker

Equipment

Zuletzt aktualisiert am März 21, 2022 um 6:40 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Burger Buns

Zutaten

Bun

  • 500 Gramm glattes Mehl (Type 700)
  • 1 Stk. Ei
  • 125 ml Wasser
  • 100 ml Milch
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Kristallzucker
  • 80 Gramm Butter (weich)
  • 1 Würfel frische Germ (42 Gramm)

Topping

Anleitungen

  • Zunächst wird die Milch mit dem Wasser und dem Zucker vermischt und handwarm erwärmt. Anschließend wird der Würfel Germ in die Flüssigkeit gebröckelt und für ca. 5-10 Minuten auf die Seite gestellt.
  • In der Zwischenzeit wird die Rührschüssel der Küchenmaschine mit den restlichen Zutaten (Mehl, Salz, ein Ei und die weiche Butter) gefüllt und langsam verrührt.
  • Sobald das Wasser-Milch-Hefe-Gemisch Bläschen zeigt, wird es in die Masse hinzugegeben und kräftig zu einem glatten Teig verrührt
  • Der Teig verweilt nun ca. 1 Stunde in der Schüssel (Stockgare)
  • Nach ca. 1 Stunde sollte der Teig ca. das doppelte Volumen erreichen, danach wird der Teig auf ein Brett gegeben und in gleich große Stücke (ca. 100 Gramm) aufgeteilt und zu Teigballen geschliffen. WICHTIG der Teig soll nicht mehr geknetet werden.
  • Die kleinen Teigballen werden nun auf ein Backpapier aufgelegt und kurz gleichmäßig zu einer 8-9 cm Scheibe gedrückt.
  • Die Teiglinge werden nochmals zugedeckt und für ca. 1 Stunde zum "Gehen" auf die Seite gestellt.
  • In der Zwischenzeit wird der Pelletsmoker auf 200 Grad aufgeheizt und mit dem Pizzastein bestückt. (Bei der Zubereitung im Backofen 180 °C Umluft)
  • Solange man auf die Teiglinge wartet, kann die Flüssigkeit zum bestreichen vorbereitet werden. Dazu wird ein Ei mit 2 EL Wasser und 2 EL Milch mit einem Schneebesen verquirlt.
  • Nach ca. 1 Stunde sollten die Teiglinge schön aufgegangen sein. Jetzt werden die Brötchen samt dem Backpapier auf den Pizzastein geschoben und mit dem Ei-Wasser-Milch Gemisch bepinselt sowie nach Belieben bestreut.
  • Nach ca. 15-20 Minuten bei 200 °C sind die Buns fertig gebacken.
Hast du das Rezept probiert?Lass uns wissen wie es war!
Werbelinks / Affiliatelinks
Die mit einem "*" gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




magnifiercrosschevron-upchevron-leftchevron-right