*wenn du über die Links in unseren Beiträgen kaufst, erhalten wir möglicherweise eine Provision

Buchteln aus dem Bricknic

Klaus

Veröffentlicht
07. November 2021
Update
18. November 2021
Lesezeit
3 Minuten
Buchteln in Vanillesauce

Inhaltsverzeichnis

Wenn ich mich an meine Kindheit zurückerinnere, dann hat meine Oma immer Buchteln mit Vanillesauce gemacht – Ach, war das lecker! Meine Großmutter hat diese natürlich immer in einem Reindl (Blechpfanne), mit Schmalz anstatt Butter und im Küchenofen, der mit Holz befeuert wurde, gebacken. Wenn Oma die Wuchteln (nein, kein Schreibfehler, die haben sehr viele Namen…) gemacht hat, konnte man die schon im Eingangsflur er riechen. Leider habe ich das genaue Rezept nicht mehr, aber ein ähnliches, welches ich gerne mit euch teilen möchte.

Buchteln in Vanillesauce

Buchteln aus dem Bricknic

Buchteln wie von Oma
Vorbereitungszeit: 1 Stunde 20 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Gesamtzeit: 2 Stunden 20 Minuten
Gericht: Hauptgericht, Nachspeise
Küche: Österreichisch
Keyword: bricknic, germteig, hefeteig, Süßspeise
Portionen: 6 Portionen

Zutaten

  • 500 Gramm Weizenmehl Type 480 (Österreich)
  • 80 Gramm Kristallzucker
  • 200 ml Milch (lauwarm)
  • 110 Gramm Butterschmalz
  • 1 Pkg. Trockengerm
  • 1 Stück Ei
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Kirschrum
  • Marillen Marmelade (optional)
  • Karamellbonbon (optional)

Anleitungen

  • Zuerst das Mehl mit dem Päckchen Trockengerm gut vermischen. Ich gebe dazu das Mehl und Trockengerm in die Küchenmaschine und lasse alles schön gleichmäßig durchrühren.
  • Die Milch mit 80 Gramm Butterschmalz in einen Topf geben und langsam erwärmen, bis das Fett weich wird.
  • In der Zwischenzeit mischt man die 80 Gramm Zucker, das Salz und das Ei zu dem Mehl-Trockengermgemisch.
  • Als nächsten Schritt gibt man die Milch und das Butterschmalz sowie 1 EL Kirschrum in die Küchenmaschine und lässt alles schön zu einem glatten Teig verkneten. Ich verwende eine Ankarsrum Küchenmaschine, die benötigt etwas länger, aber so nach ca. 10 Minuten sollte alles schön durchgeknetet sein.
  • Da es sich um einen Germteig handelt, muss man den Teig nun ca. 60 Minuten an einem warmen Ort abgedeckt „gehen“ lassen. Bei mir wandert immer direkt im Badezimmer auf die Fußbodenheizung. 😉
  • Nach ca. 30 Minuten gebe ich die Bricknic Schalen in ein „Wasserbad“ zum Wässern. Danach nehme ich das restliche Butterschmalz (ca. 30 Gramm) und lass es flüssig/cremig werden. Dieses benötigen wir später zum Einpinseln der Wuchteln.
  • Wenn alles gut gegangen ist, sollte sich der Teig nach ca. 60 Minuten verdoppelt haben. Falls nicht, sollte man noch ein wenig warten.
  • Sobald der Teig das richtige Volumen erreicht hat, teile ich ihn zu ca. 70 Gramm Stücken auf und forme diese zu kleinen Kugeln. Danach die Kugeln flach drücken und die Marmelade oder Karamellbonbon mit dem Teig umschließen.
  • Mit Butter die Bricknic Form einfetten, die gefüllten Teiglinge hineingeben und den Deckel schließen.
  • Die Bricknic Form kommt jetzt in die indirekte Zone des noch kalten Grills. Die Zieltemperatur ist ca. 180 – 200 °C. Nach ca. 45 Minuten den Deckel abnehmen und nochmals 15 – 20 Minuten ohne Deckel im Grill lassen (kommt auf die Temperatur an).
  • Aus dem Grill nehmen, sobald der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist und am besten mit einer Vanillesauce oder Fruchtspiegel genießen.
Hast du das Rezept probiert?Lass uns wissen wie es war!

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

Rezept Bewertung




Bratapfel Winterdessert
In 9 Schritten zum fruchtig süßen Bratapfel Winterdessert
Bratäpfel sind ein ausgezeichnetes Dessert in der winterlichen Jahreszeit, welche perfekt zu einem gemütlichen Grillmenü passen. Die Vorbereitungen benötigen keine 20 Minuten und können bereits vor dem Eintreffen der Gäste durchgeführt werden. Welche Apfelsorte eignet sich am besten für Bratapfel? Die beliebteste Sorte für Bratäpfel ist wohl Boskoop. Es hat ein festes Fruchtfleisch und einen…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner