Sloppy Joes Rezept - einfach und lecker!

Ob als Burger oder Hot Dog verpackt, Sloppy Joes sind einfach köstlich. In diesem Beitrag stelle ich euch ein einfaches Rezept zum Ausprobieren vor. Aber Achtung diese Snacks sind nicht geeignet für Personen die gerade auf Diät sind.

Was sind Sloppy Joes?

Sloppy Joes ist eine Tomaten-Hackfleischsauce, welche in einem Burger Bun oder Hot Dog Brötchen serviert wird. Am ehesten denken die meisten an eine Art Chili con Carne, wenn sie diese Sauce sehen, jedoch sind in dieser Variante keine Bohnen enthalten.

Woher das Sloppy Joes Rezept ursprünglich kommt ist leider nicht ganz gewiss. Es gibt unzählige Rezepte in früheren amerikanischen Kochbüchern, die jeweils den Snack mit einem anderen Namen benennen. So wurden diese unter anderem mit den englischen Begriffen "Toasted Deviled Hamburgers", "Chopped Meat Sandwiches", "Spanish Hamburgers" oder "Beef Mironton" genannt. Wer das genauer nachlesen möchte, findet auf der englischen Wikipedia Seite mehr Informationen und weitere Quellen.

Zutaten

Die Liste der Zutaten ist recht überschaubar, man benötigt Faschiertes/Hackfleisch, rote Zwiebel, Knoblauch, Ketchup, Worcester Sauce, brauner Zucker und Salz/Pfeffer zum Abschmecken. Natürlich kann man die Sauce mit weiteren Zutaten verfeinern. 

Als Topping eignet sich geriebener Cheddar bzw. im Burger eine Scheibe Cheddar, Essiggurken, Röstzwiebeln, Nachos,  ... dem Geschmack sind keine Grenzen geboten. Ich empfehle allerdings immer ein wenig Crunch als Topping, das knuspert so schön und es bekommt ein anderes Geschmackserlebnis.

Wie man Sloppy Joes macht

Zuerst wird das Faschierte und die Zwiebel in einer Pfanne mit Öl angebraten, bis das Hackfleisch braun ist und die Zwiebeln schön glasig sind. Danach werden die weiteren Zutaten wie Knoblauch, Paprika hinzugefügt und ebenfalls angebraten. Zuletzt kommen die restlichen Zutaten wie Ketchup, Wasser, brauner Zucker, Worcestershire Sauce, ... in die Pfanne und es wird so lange vor sich hin geköchelt bis eine fast trockene dickflüssige Sauce entsteht. Die genaue Zubereitung wird natürlich wie immer weiter unten im Rezeptteil angegeben.

Vorschläge zum Servieren

Sloppy Joe Sauce ist so vielseitig einsetzbar und man kann diese hervorragend mit anderen Speisen kombinieren.

Zum einen die klassischen Burger → Burgerbrötchen antoasten, damit das Bun die Sauce nicht komplett aufsaugt. Die Sauce auf das Bun geben, mit einer Scheibe Cheddar Käse belegen, Jalapeños Ringe und Röstzwiebel als Topping und fertig ist der Sloppy Joe Burger.

Sloppy Joe Hot Dog → Hotdog Brötchen mit einem Hot Dog Würstchen belegen, Sloppy Joe Sauce übergießen und mit geriebenen Cheddar und Jalapeños garnieren. Ein gewissermaßen verwandter des Chili Dog bzw. Chili Cheese Hot Dog :-). 

Nachosplatte → Sloppy Joe eignet sich auch perfekt als Dip für Nachos. Bei der nächsten Party, wenn Freunde auf Besuch sind und ihr benötigt einen Snack einfach die Nachos in der Mikrowelle kurz aufwärmen und Sloppy Joes als Dip hinzustellen.

Sloppy Joe Toastbrot Sliders → Toastbrot (amerikanisch) auf beiden Seiten antoasten und den Rand entfernen, danach in 4 gleich große Stücke schneiden und mit einem Löffel die Sloppy Joe Sauce gleichmäßig verteilen und mit einer Scheibe Essiggurke und Röstzwiebel oder gehackte Wasabi Nüsse belegen. 

Fazit

Wie ihr seht, die Sauce ist wirklich vielfältig einsetzbar. Ihr könnt damit von einer Hauptspeise, Snacks, Sliders, ... alles zaubern. Falls ihr jetzt Appetit auf Sloppy Joes bekommen habt, findet ihr hier das Rezept.

Sloppy Joes

Sloppy Joe's Dogs / Burger

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde 10 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Gericht: Hauptgericht, Kleinigkeit
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: Burger, Faschiertes, Hackfleisch, Hot Dogs
Portionen: 6

Equipment

[atkp_list id='14330' randomsort='yes' template='grid_3_columns'][/atkp_list]
Sloppy Joes

Zutaten

  • 500 Gramm Rindfaschiertes
  • 500 ml Wasser
  • 220 Gramm Tomatenketchup
  • 2 Stk. Knoblauchzehen
  • 1 Stk. rote Zwiebel
  • 1 Stk. gelber Paprika
  • 2 EL Brauner Zucker
  • 1 EL Estragonsenf
  • 2 TL Worcestershire Sauce*
  • 1 TL Salz
  • 0,5 TL gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Öl

Anleitungen

  • Das Rindsfaschierte mit der klein gewürfelten Zwiebel in einer Pfanne mit etwas neutralen Öl anrösten.
  • In der Zwischenzeit den Paprika und Knoblauch in kleine Stücke schneiden und sobald das Fleisch durchgegart ist in die Pfanne hinzugeben.
  • Nach ca. 3-5 Minuten den Tomatenketchup und die Hälfte (250ml) des Wassers hinzugeben und kräftig umrühren.
  • Als Nächstes den braunen Zucker, Salz, Pfeffer & Worcestershire hinzufügen und einkochen.
  • Sobald die Soße dickflüssig geworden ist, das restliche Wasser beimengen und weiter köcheln lassen. Nach ca. 1 Stunde sollte die Soße nun eine zähflüssige Masse sein, wenn dies der Fall ist kann die Pfanne vom Herd genommen werden.
  • Jetzt die Burger Buns oder Hot Dog Brötchen schneiden und auf den Griller legen, sodass diese auf der Schnittfläche angeröstet werden. Dies ist wichtig, da sonst die Soße zu schnell von den Buns aufgesaugt wird.
  • Sobald die Brötchen leicht angeröstet sind, kann man diese mit der Sloppy Joe's Masse befüllen und mit geriebenen Käse belegen und anschmelzen. Vor dem Servieren noch mit Röstzwiebeln garnieren.
Hast du das Rezept probiert?Lass uns wissen wie es war!
Werbelinks / Affiliatelinks
Die mit einem "*" gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links (Werbelinks). Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

4 comments on “Sloppy Joes Rezept - einfach und lecker!”

  1. Lieber Klaus,
    Von Sloppy Joes habe ich bisher noch nicht gehört, was auch daran liegen mag, dass ich kein Fleisch esse. Aber ich finde, es klingt ganz lecker, vielleicht probiere ich das demnächst mal in der vegetarischen Variante. Für leckere Tomatensaucen bin ich immer zu haben!
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

  2. Ich habe gerade zwar erst lecker gegessen, aber wenn ich diese Kreation so sehe, bekomme ich gleich wieder Appetit! Vom Namen her kannte ich Sloppy Joes irgendwoher, aber gegessen habe ich sowas noch nicht! Übrigens hätte ich mit dem Wort "Faschiertes" nichts anfangen können, also danke für die Übersetzung 😉

    Liebe Grüße
    Jana

  3. Lieber Klaus,
    deine Seite werde ich mal meinem Schwager empfehlen - der liebt es zu grillen und ich bin auch immer wieder fasziniert davon, was bei ihm alles auf/mit dem Grill zubereitet wird. Mein Favorit ist sein Flammkuchen aus dem Grill.

    Sloppy Joes bräuchte es für mich in vegetarischer Variante. Dann stelle ich es mir wirklich lecker vor.
    Herzliche Grüße
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




magnifiercrosschevron-upchevron-leftchevron-right